EM 2012 in polen und deutschland ?

Alle Sportarten, die in kein anderes Forum passen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 172

EM 2012 in polen und deutschland ?

Beitrag#1von Jack » 22. Jul 2008, 11:07

EM 2012: Spekulationen um Co-Gastgeberrolle von Deutschland
Niersbach: "Keine offizielle Anfrage"

Hat bezüglich der EURO 2012 keinen Kontakt zur UEFA: Wolfgang Niersbach.Die Spekulationen über eine Neuvergabe der EURO 2012 reißen nicht ab. Am Montag berichtete die englische Zeitung "Daily Telegraph", dass die UEFA beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nachgefragt habe, ob Deutschland 2012 bereit wäre, als Co-Gastgeber zu fungieren. Einen Tag später folgte die Antwort von DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, der von einer offiziellen Anfrage nichts weiß.

neee, noch nicht !!!!!!!!!!!!!!!! :fussball :geht :fussball
Jack
 
Highscores: 101

EM 2012 in polen und deutschland ?

Beitrag#2von Jack » 25. Sep 2008, 11:41

soeben im radio erfahren das es für die em in polen und der ukraine relativ zappenduster aussieht ! zumindest die ukraine steht vor dem sicheren aus

man darf gespannt sein !
Jack
 
Highscores: 101

EM 2012 in polen und deutschland ?

Beitrag#3von Jack » 25. Sep 2008, 15:31

UEFA-Exekutivkomitee tagt in Bordeaux

Problemfall 2012
Die 13 Mitglieder des UEFA-Exekutivkomitees tagen derzeit im französischen Bordeaux. Es geht - neben der so gut wie sicheren Aufstockung auf 24 Teams ab 2016 - hauptsächlich um die Ausrichtung der Europameisterschaft 2012. Die Kontinentalmeisterschaft wurde einst nach Polen und in die Ukraine vergeben. Doch die beiden designierten Gastgeberländer haben große organisatorische Probleme. Was tun, UEFA?


"Es gab den Wunsch, Osteuropa einzubinden": Gerhard Mayer-Vorfelder.
© imago "Es ist völlig offen. Ich möchte da gar keine Prognose abgeben", sagte das deutsche Exekutivmitglied Gerhard Mayer-Vorfelder, einst Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Auch Franz Beckenbauer, FIFA-Funktionär und als Beobachter stets bei UEFA-Sitzungen anwesend, wollte erst "den Bericht abwarten" und keine Stellungnahme abgeben.

Der polnische Fußball-Präsident Michal Listkiewicz hatte gegenüber "Zeit online" die brisante Situation mit dem Vorschlag verdeutlicht, das Turnier doch erst 2016 in den beiden Staaten auszutragen.

Nun sucht die UEFA nach einer Lösung, immer wieder wird von Medien auch Deutschland ins Spiel gebracht, das mit den der polnischen Grenze nahe liegenden Spielorten Berlin und Leipzig einspringen solle.

Bis Freitagmittag dauern die Gespräche noch an. Leichter wird es den Teilnehmenden fallen, über die Aufstockung auf 24 Teilnehmerländer zu entscheiden - bislang spielen 16 Auswahlteams um die europäische Krone, die derzeit Spanien nach dem Wiener Finalsieg über Deutschland (1:0) innehat.

Die Ausweitung des Starterfeldes wird wohl erst 2016 greifen und gilt als beschlossen. "Ich bin skeptisch, aber der Präsident ist dafür. Das wird kommen", sagte "MV" diesbezüglich. Die EURO würde dann fast der Hälfte aller 53 UEFA-Mitglieder die Türe öffnen, auch so genannte Kleine hätten wie im Rahmen der Weltmeisterschaften dann eine größere Chance, einmal auf den Zug aufzuspringen.

2016 will auch Frankreich ran
UEFA-Boss Michel Platini steckt in der 2012-Frage in einer Zwickmühle. Eine Verlegung der polnischen und ukrainischen Gastgeberrolle um vier Jahre würde einem Konflikt mit den französischen Interessen gleichkommen. Platinis Heimatland will die EURO 2016 austragen. "Frankreich hat sich für 2016 schon in Stellung gebracht. Da gibt es ein großes Interesse", bestätigte Mayer-Vorfelder.


Ein langer Weg: Warschau hätte gern solch ein Stadion (Modell unten). Im Juli 2008 sah es an Ort und Stelle noch anders aus (Foto oben).
© imago/dpa Sollten Polen und die Ukraine ihre Probleme (marode Stadien, Probleme mit der Verkehrsanbindung, zu geringe Hotelkapazitäten) nicht in den Griff bekommen und eine Alternativlösung nötig werden, würde ein schlechtes Licht auf die UEFA-Exekutive fallen, die vor eineinhalb Jahren dem Staatenduo unerwartet den Zuschlag erteilte. Es war offenkundig eine voreilige Entscheidung, das Turnier dorthin zu vergeben.

MV: Italien hatte "selbst genug Probleme"
Mayer-Vorfelder verteidigt den damaligen Entschluss: "Es war eine einmalige Situation. Es gab den Wunsch, Osteuropa einzubinden und nur einen Konkurrenten in Italien, der selbst genug Problem hatte. Den konnte man nicht auch noch belohnen", sagte der UEFA-Vizepräsident.

Die besten Chancen, 2012 einzuspringen, werden Spanien eingeräumt. Erwartet wird allenthalben, dass am Freitag noch keine endgültige Entscheidung fällt, vielmehr den Polen und Ukrainern weiterhin Aufschub gewährt wird, die Missstände noch rechtzeitig zu beseitigen.
Jack
 
Highscores: 101

EM 2012 in polen und deutschland ?

Beitrag#4von Mustafa » 29. Sep 2008, 08:13

das wäre dann auch geklärt, nachdem der kleine Napoleon jetzt gesagt hat, daß es bei Polen und der Ukraine bleibt..

ist auch gut so... vielleicht kann man den dann absägen.. das ist ein kleiner Revoluzzer.. :finger
Mustafa
 
Highscores: 101


Zurück zu "Sport aktuell"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron